All about Yoga

 

Yoga ist eine Jahrtausende alte indische Lebensform. Im Yoga (deutsch: Vereinigung) geht es darum Körper, Geist und Seele ins Gleichgewicht zu bringen. Dabei geht es aber nicht nur um die Yogapraxis auf der Matte, sondern auch um den Umgang mit uns selber und Anderen.

 

Yoga stärkt die Muskelkraft, fördert die Flexibilität und verbessert die Atemqualität. Dies führt zu innerer Ruhe und Ausgeglichenheit. Dank dem Yoga lernen wir im jetzigen Moment zu leben und unseren Körper besser wahrzunehmen. Mit den verschiedenen Körperstellungen (Asanas), Atem- und Meditationsübungen können das gesamte Nervensystem, die Organe oder die verschiedenen Meridiane im Körper gezielt stimuliert werden. So kann Yoga eine lange Liste von körperlichen und geistigen Beschwerden lindern. Yoga kann:

 

  • unseren Körper flexibel & geschmeidig machen
  • tiefste Verspannungen lösen
  • den Körper straffen & Muskeln stärken, die Haltung verbessern
  • Verdauungsbeschwerden auflösen
  • den Stoffwechsel und die Fettverbrennung ankurbeln
  • den Hormonhaushalt ausgleichen
  • die Fruchtbarkeit steigern
  • Ängste & depressive Verstimmungen auflösen
  • Schlafstörungen bekämpfen
  • unsere Konzentration fördern
  • das Selbstbewusstsein stärken
  • die Selbstwahrnehmung & das gesamte Körpergefühl verbessern
  • uns bei Stress wieder richtig zur Ruhe kommen lassen
  • eine innere Ausgeglichenheit schenken & uns relaxt den Alltag meistern lassen
  • Rheuma & Arthritis lindern
  • natürlich noch vieles mehr...

 

Das Richtige für dich

 

Es gibt unzählige Yoga-Stile. Vom langsamen, meditativen Yoga bis zum schweisstreibenden Power Yoga. Wichtig ist, ein Stil zu finden der dir entspricht. Probier dich am Besten durch einige Yogastile und -stunden mit verschiedenen Yogalehrern. Du sollst dich wohlfühlen.

 

Yoga ist für jedermann und kennt keine Altersgrenze, keine Idealfigur und keine Voraussetzungen betreffend der persönlichen Fitness oder Beweglichkeit. Jeder fängt da an wo er gerade steht und lernt dabei, geduldig mit sich zu sein und sich selber nicht immer allzu ernst zu nehmen. Yoga ist für jeden, der mehr Balance und Harmonie in sein Leben bringen möchte, lernen will richtig abzuschalten oder ergänzend zu anderen Sportarten trainieren will.

 

Also egal ob du mit 20 oder mit 60 deinen ersten Baum machst. Es ist nicht die Erfahrung, sondern immer der jetzige Moment auf der Matte der zählt.